Mechanische Schließanlagen

Wenn ein Gebäude aus mehreren Türen besteht, die mit mechanischen Schließzylindern gesichert werden sollen, gibt es Grundsätzlich 2 Varianten.

Entweder man stattet alle Türen gleichschließend aus, das bedeutet alle Türen werden mit den gleichen Schlüsseln geschlossen, oder man baut eine Hierarchie mit ein.

Hierarchisch organisierte Schließanlagen, können unterschiedliche Funktionalitäten haben, so ist die bekannteste aller Typen, die General-Hauptschlüsselanlage, mit einem Schlüssel versehen, der alle Türen schließt und ansonsten mit Schlüsseln, die nur einige Türen, oder sogar nur eine Tür schließen.

 

Schliessanlagen Hierarchie

  1.  Der Generalhauptschlüssel (GHS) einer entsprechenden Schliessanlage. Er ‚beinhalten‘ alle in der Hierarchie unter ihm liegenden Schlüssel und schließt dementsprechend alle Türen der Anlage. Er gehört z.B. dem Geschäftsführer.

  2. In der zweithöchsten Ebene der Hierarchie liegen untergeordnete Hauptschlüssel. Sie schliessen nicht alle Türen, wie der GHS, sondern beispielsweise ‚nur‘ alle Türen einer Abteilung. Also z.B. ein Schlüssel für Haupt-Abteilungsleiter.

  3. Die nächsttiefer gelegene Ebene der Anlagen Hierarchie. Diese Schlüssel öffnen nur bestimmte Räume. Beispielsweise mehrere Labor- oder Büroräume. Aber dafür z.B. keine Werkstatträume o.ä.

Diese klassische Variante einer Schließanlage wird gerne in Gewerben und Institutionen verwendet, da hier klar gegliedert jedem Schlüsselhalter ein Bereich zugewiesen wird, den er nur erweitern kann, wenn er einen anderen/weiteren Schlüssel bekommt.

Die Planung einer Schließanlage ist recht einfach zu verstehen, in einer tabellarischen Matrix werden alle Zylinder/Türen und die gewünschten Schlüssel eingetragen und zugeordnet. Auf diese Art und Weise kann man immer wieder die Zuordnung der Schlüssel zu den Türen abrufen und gegeben falls Ergänzungen oder Korrekturen hinzufügen. Die Schlüssel können mit Beschriftungen oder Nummerierungen versehen werden, um die Zuordnung zu erleichtern. Gerade bei größeren Schließanlagen ist das eine große Hilfe.

Schliessplan BeispielWir bieten Ihnen von der Beratung, der Planung, dem Aufmaß, der Herstellung und der Installation von Schließanlagen aller Art den kompletten Service an.

Wir sind Herstellerunabhängig und können Ihnen, je nach Anforderung, verschiedene Schließsysteme anbieten.

 


 

> Beispiel: Die schnelle Schließanlage – mit Preisstabilität

Wir bieten Ihnen ein VdS – anerkanntes Schließsystem mit vielen Vorteilen:

  • Schlüssel sofort
  • Schließzylinder innerhalb einer Stunde
  • Keine Mindermengenzuschläge
  • Keine Bearbeitungszuschläge
  • Keine Altanlagenzuschläge
  • Keine Teuerungszuschläge

Wir garantieren Ihnen Preisstabilität!

> Das Produkt

Ein langjährig im Alltagseinsatz getestetes Produkt nach DIN 18252. Solide verschleißarme Bauteile gewähren lange Haltbarkeit. Nachschließen und sonstige Öffnungsmethoden werden durch spezielle Technik verhindert.

> Die Möglichkeiten

Durch die ausgeklügelte Anordnung der Stiftzuhaltungen ist eine individuelle Gestaltung von Schließanlagen möglich. Sie entscheiden welche Struktur für Ihr Objekt erforderlich ist.

Zentralschließanlagen für Wohnobjekte (Z-System), Zentral-Hauptschlüsselanlagen, wenn in den Wohnobjekten viele Technikräume vorhanden sind (ZHS), Hauptschlüsselanlagen für Gewerbe und Einfamilienhäuser (HS), Generalschlüsselanlagen, wenn eine hohe Hierachieanforderung notwendig ist (GHS)

> Die Zukunft

Wenn die Anforderungen an Ihre Schließanlage wachsen, z.B. Zutrittskontrolle, dann ist diese Nachrüstung jederzeit möglich.

Das System kann von der herkömmlichen Schließanlage zum mechatronischen Schließsystem aufgerüstet werden.

Nur in den erforderlichen Bereichen sind dann mechanische Schließzylinder gegen
mechatronische Schließzylinder auszutauschen. Die vorhandenen Schlüssel bleiben
erhalten und werden mit einem elektronischen Clip versehen.

Eine komplette Erneuerung der Schließanlage ist nicht notwendig. Sie entscheiden nur über einzelne Komponenten.

Sie möchten mehr über die elektronische Variante des Schließsystems erfahren?
Dann lesen Sie hier weiter >

 


KFW Förderbanksympathiefigur_li_20150923Die staatliche Förderung von eigenen Maßnahmen zum Einbruchsschutz wurde Im November 2015 in das bestehende KfW Förderprogramm für Altersgerechtes Umbauen – 455 integriert. Nutzen Sie jetzt die staatliche Unterstützung. Erste Informationen finden Sie hier im Überblick. Wir beraten Sie gerne.


Unser ServiceSie wünschen Beratung zu mechanischen Schließsystemen? Dann profitieren Sie von unserem qualifizierten Wissen und langjähriger Erfahrung mit Schließanlagen mechanischer, mechatronischer und elektronischer Art.
Wir sind ein durch den Fachverband VdS mehrfach zertifizierter Errichter.

In uns finden auch Sie einen verlässlichen Partner für Ihre Sicherheit. Wir beraten Sie gern.



Kontakt

Besuchen Sie uns:
in der KANTSTRASSE 86 | 10627 BERLIN
Hier sind wir immer MO-FR 9-18h und SA 10-14h
vor Ort und für Sie da.

Vereinbaren Sie einen kostenlosen Beratungstermin:
Per Telefon > 030 323 40 50
Durch unser Kontakt und Terminanfrageformular >

> TEILEN SIE IHRE SICHERHEIT MIT..
Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on Twitter